Aktuelles

BUGA-Lesungen Rainer Hohberg liest auf der Bundesgartenschau Erfurt 2021 am 12. Juni, 15 Uhr, am LESEBAUM und am 17. August, 18.30Uhr, im Karl-Foerster-Garten

 

Thüringen liest In der Veranstaltungsreihe „Thüringen liest“ ist Hohberg am 1. Juli 2021 in der Kreisbibliothek „Anna Seghers“ in Meiningen zu Gast

 

1. Auflage in 4 Monaten verkauft Überrschenderweise wurde die 1. Auflage des im November 2021 erschienenen Buches „Die Hummelshainer Schlösser und die Jagdanlage Rieseneck.Geschichte und Gegenwart im Thüringer Residenzdorf Hummelshain“ in nur 4 Monaten verkauft. Auch nach Österreich, Holland und in die USA wurden Exemplare verschickt. Die Verlag plant für das IV. Quartal 2021 eine überarbeitete Nachauflage.

 

Stipendium für Märchenprojekt Rainer Hohberg hat für sein Volksmärchen-Projekt „Versunkene Schätze“ ein Stipendium der Kultustifung des Freistaats Thüringen erhalten.

 

Neues Buch über die Hummelshainer Schlösser Im renommierten Würzburger Kunstverlag Schnell & Steiner ist im November 2020 von Claudia und Rainer Hohberg ein umfangreicher Band „Die Hummelshainer Schlösser und die Jagdanlage Rieseneck.Geschichte und Gegenwart im Thüringer Residenzdorf Hummelshain“ erschienen.

 

Vom Wilden Jäger im Wisentatal Hörpspielpremiere bei den 23. Thüringer Literaturtagen: Die „Wilde Jagd“ tobt auch über den Himmel von Thüringen und lehrt Müller, Mägde und Hirten das Fürchten. Rainer Hohberg hat eine spannende Sage aus dem Wisentaland als Hörspiel bearbeitet. Produktion: Kay Kalytta. Sprecher: Axel Thielmann. Anhören: soundcloud.com/user-174368518/horsp[...]

 

„Haunted – Seelen ohne Frieden“ Im November 2019 wirkt Rainer Hohberg in einer neuen Folge der deutsche Mystery-Doku-Serie (Odeon Entertainment München) als Sagenexperte mit.

 

Thüringischer Denkmalschutzpreis 2019 Im August erhielt der von Rainer Hohberg geleitete Förderverein Schloß Hummelshain durch Kulturminister Benjamin-Imanuel Hoff diese Auszeichnung.

 

ZDF-History drehte Filmbeitrag mit Rainer Hohberg zur Sage vom eingemauertern Kind an verschiedenen Thüringer Schauplätzen: Hier das Video www.zdf.de/dokumentation/zdf-histor[...]

 

Hohberg erhielt Stipendium der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen. Und zwar für sein Projekt „Als die Hüpfemänner kamen“. Auf Hohberg Pressebeitrag über das Auftreten mysteriöser „Spiralfedermenschen“ (auch Hupfmännel, Spiralhopser u.ä. genannt) in der Nachkriegszeit haben sich zahlreiche Leser gemeldet, die diese Erscheinungen erlebt haben. Über Hintergründe und Geheimnisse der Hüpfermänner schreibt Hohberg derzeit ein Originalton-Rundfunkfeature für Deuschlandradio Köln. Informationen

 

Lies, was Katrin Braun im OTZ-Feuilleton über Hohbergs

neues Buch „Gespenstisches aus der Thüringer Sagenwelt“ schreibt.

 

Luther für Kinder stellt Rainer Hohberg in seinem Hörbuch „Ratzekahl packt aus“ in zehn spannenden Geschichten vor.Zu dem vom Weimarer Label TMMD aufwändig und liebevoll produzierten Hörbuch gehört ein umfangreiches Booklet, das mit Texten und Comic-Zeichnungen Hintergrundwissen über Luther und seine Zeit vermittelt.

 

Sagenüberlieferung und regionale Identität.... Eine Zusammenfassung von R. Hohbergs Festvortrag zur Jahresversammlung des Vogtländischen Altertumsforschenden Vereins Hohenleuben „Sagenüberlieferungen als prägende Faktoren lokaler und regionaler Identität in Thüringen“ finden Sie HIER.

Den gesamten Text unter Presse

 

 

 

 

Lesungen 2018/19

Datum Ereignis

Lesungen und Vorträge

Nach erfolgreichen Veranstaltungen in Leipzig, Kassel, Erfurt, Tübingen, Berlin, Jena, Darmstadt, Suhl, Sondershausen, Meiningen, Gotha, Erlangen, Eisenach, Schmalkalden, Frankfurt, Weimar u.v.a. Orten ist Rainer Hohberg gern auch bei Ihnen zu Gast. Für die Öffentlichkeitsarbeit stehen Presseinformationen, Fotos und Plakate zur Verfügung. Rechtzeitige Terminabsprache erbeten: Kontakt

Plakat Veranstaltung Sagengeheimnisse

Thüringer Sagen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Doch während die alten Geschichten früher weitgehend geglaubt wurden, beschäftigt heutzutage mehr die Frage: Was steckt dahinter? Was ist wahr an Überlieferungen wie der vom eingemauerten Kind auf Burg Liebenstein und anderen Burgen? Ist im See von Wildprechtroda wirklich ein Schloss versunken? Fragen wie diesen ist der Schriftstellen Rainer Hohberg zwischen Rhön und Eichsfeld seit langem als „Sagendetektiv“ auf der Spur. In seinem spannenden Vortrag mit Computer-Bild-Präsentation geht der Autor einigen der interessantesten Sagengeheimnisse auf den Grund... über R. Hohberg

 

Plakat Veranstaltung Elisabeth

Das offizielle Jahr der heiligen Elisabeth ist vorbei. Nun kann man sich in aller Ruhe dieser faszinierenden Frauengestalt des 13. Jahrhunderts widmen ... Beispielsweise ihrer ganz ungewöhnlichen Liebesbeziehung zu ihrem Gemahl, dem Thüringer Landgrafen Ludwig IV. Zusammen mit der Mittelalter-Spezialistin Sylvia Weigelt hat Rainer Hohberg in dem Buch „Brot und Rosen“ 62 bekannte und weniger bekannte Elisabeth-Legenden neu erzählt und mit einem informativen und lebendigen Kommentar begleitet. In ihrem Vortrag lesen und erklären S. Weigelt und R. Hohberg die schönsten Legenden über diese „unaussprechliche Liebe“. Dabei wird die Beziehung Elisabeths zu ihrem Gatten Ludwig IV. sowohl in ihrer legendären als auch ihrer realen historischen Dimension auf anschauliche Weise beleuchtet.

 

Pressestimmen zum Buch:

„ein lesenswertes Buch…“ (ZDF)

„Legenden ohne Zuckerguss…“ (OSTTHÜRINGER ZEITUNG)

„eine Erzählweise, die wohltuend sachlich ist, aber auch der Poesie ihr Recht einräumt…“ (DAS ALTERTUM)

Märchenstunde

für Menschen von 8 bis 88

 

Das Schreiben von Märchen bereitet Rainer Hohberg besonderes Schreibvergnügen. Märchen für Menschen von 8 bis 88. „Wer Hohbergs Texte liest, wird wieder spüren, welche Magie von Märchen ausgehen kann“, urteilte ein Kritiker über Rainer Hohbergs Märchenband „Der Ritter der Posthornschnecke“. Die gilt im besonderen Maße, wenn der Autor bei einer Lesung seine heiter-ironischen Geschichten selbst vorträgt.